Beratung

Anlaufstelle für Angehörige und Kinder psychisch erkrankter Menschen

Die Beratungsgespräche sollen Angehörigen und Kindern dabei helfen, Wege zu finden, wie sie mit ihrer Lebenssituation hilfreich umgehen und wieder Kraft schöpfen können, wenn sie sich durch die Sorge um ihr psychisch erkranktes Familienmitglied überlastet und erschöpft fühlen. 

Der Angehörige steht im Mittelpunkt der Beratung - die Anlaufstelle ist unabhängig vom Behandlungssetting des erkrankten Familienmitgliedes.

Angebot

  • vertrauliche Beratung zu Anliegen, Fragen, Problemen und Bedürfnissen von Angehörigen
  • altersgerechte Wissensvermittlung über psychische Krankheitsbilder, Therapieangebote und erfahrungsbasierte Empfehlung im Umgang mit den erkrankten Familienmitgliedern
  • Vermittlung nach Bedarf zu kantonalen und nationalen Angeboten für Angehörige, sowie zu Fachpersonen und weiterführenden Hilfsangeboten in der Region
  • Schriftliches Informations- und Anschauungsmaterial

für wen?

  • Kinder und Jugendliche von psychisch erkrankten Eltern oder Geschwistern
  • Angehörige und weitere Bezugspersonen von psychisch erkrankten Menschen
  • Menschen, die wohnhaft im Kanton Basel-Stadt sind (ausserkantonal wohnhafte Personen, siehe separaten Hinweis)
  • Fachpersonen mit Fragen zum Thema Angehörige

Kosten

Basel-Stadt: Die Beratung ist für Bewohner und Bewohnerinnen des Kantons Basel-Stadt kostenlos.

 

Kontaktadressen ausserkantonal hier


Team 
Anlaufstelle für Angehörige und Kinder psychisch erkrankter Menschen

Info & Kontakt

Anlaufstelle für Angehörige und Kinder
psychisch erkrankter Menschen

Stiftung Rheinleben
Clarastrasse 6
4058 Basel, Lageplan

Tel. 061 686 92 22
Fax 061 361 09 43

anlaufstelle@rheinleben.ch

diana.michaelis@rheinleben.ch


Kontaktzeiten:
Montag - Donnerstag
08.30-11.30 und 14.00-16.00 Uhr

Freitag
08.30-11.30 Uhr

Anmeldung